14. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU
11. November 2024 | Wien

Zukunft Lebensraum: Konzepte für Gebäude & Raum im Klimawandel

Verantwortungsvolle Raum- und Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit &
neuen sozialen Herausforderungen

Jetzt Ticket sichern
SAVE THE DATE
WANN: 11. November 2024, Einlass ab 09.30 Uhr | Beginn um 10.00 Uhr
WO: WEST | Alte WU - Augasse 2-6, 1090 Wien

Im Rahmen des 14.Jahreskongresses geht die IG Lebenszyklus Bau der Frage nach, welche (Trend-)Themen das nachhaltige Planen, Bauen, Betreiben und Finanzieren von Gebäuden und Raum heute definieren. Dabei blicken die Innovationstreiber der Bau-und Immobilienbranche bewusst über den eigenen Tellerrand hinaus.
So wird die Veranstaltung mit einem Beitrag der Aktivistin und Autorin Nunu Kaller zur Textilbranche eröffnet, der einen inspirierenden Einblick in eine andere – mit ähnlichen Herausforderungen konfrontierte –  Branche verspricht. Das WEST wurde bewusst als Veranstaltungsort gewählt, um die Zwischennutzung von Gebäuden als wichtigen Lösungsansatz des nachhaltigen Umgangs mit Bestandsimmobilien zu thematisieren. An zentraler Stelle der hochkarätigen Veranstaltung steht zudem der Austausch zwischen jungen Branchenteilnehmer:innen und langjährigen Vertreter:innen der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Treffen Sie im Rahmen des 14. Kongresses der IG Lebenszyklus Bau mehr als 200 Entscheider:innen der Bau- und Immobilienbranche und diskutieren Sie gemeinsam mit führenden Expert:innen, Politiker:innen und Praktiker:innen über die zentralen Fragen, Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten für eine nachhaltige und klimaneutrale Zukunft der Bau- und Immobilienbranche.

Es erwarten Sie Inputs zu den Themen:

Digitale Transformation Icon

Klimawandel | Verknappung | Social Impact

Best Practice Icon

Best-Practice

Networking Icon

Networking

Programm

ab 09.30 Uhr

Einlass

10.00 Uhr

Begrüßung & Einleitung

Wolfgang Kradischnig, DELTA
Magdalena Prem, Heid & Partner Rechtsanwälte

ERÖFFNUNG

10.15 Uhr

ESG, Lieferketten und mehr: wie die Textilindustrie aus ihrem Dilemma findet
Nunu Kaller, Aktivistin und Autorin

10.45 Uhr

Die Trends der nachhaltigen Bau- und Immobilienwirtschaft 2024: was hält, was fällt und was neu dazukommt
Christoph Müller-Thiede, M.O.O.CON
Dominik Philipp, Dietrich | Untertrifaller

11.15 Uhr

Trend-Talk
Nunu Kaller | Esma Atak, STRABAG & Generationen-Dialog | Gerald Beck, BIG | Michael Herbek, BUWOG | Stefan Rufera, KPMG |
Johannes Pressl, Österreichischer Gemeindebund

12.15 Uhr

Mittagspause

IMPULSE aus dem Arbeitsjahr 2024

13.15 Uhr

Künstliche Intelligenz
Wolfgang Kradischnig, DELTA & Steffen Robbi, Digital Findet Stadt

13.25 Uhr

Europäische Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung (ESRS)
mit Beispielen für messbare immobilienbezogene Ziele
Marina Luggauer, KPMG & Jakob Sterlich, ClimatePartner

13.35 Uhr

Grätzl-Upgrade: Bestandsquartiere gemeinsam nachhaltig entwickeln
Margot Grim-Schlink, e7 & Dominik Philipp, Dietrich | Untertrifaller

13.45 Uhr

Kreislaufwirtschaft im Bestand - Reality Check - vom Energieausweis zum Gebäudeausweis
Verena Macho, FCP & Gerhard Kopeinig, ARCH+MORE

13.55 Uhr

Unternehmens-Compliance
Berthold Hofbauer, Heid & Partner Rechtsanwälte

14.05 Uhr

Newsflash Klimarisiko-Guide & klimaneutrale Immobilien: Was müssen Sie als Entwickler beachten?
Klaus Reisinger, ClimatePartner

14.15 Uhr

Young Professionals: Aktuelle Herausforderungen der Baubranche aus Sicht der jungen Generation
Alexander Urbas, Generationen-Dialog

14.25 Uhr

Podium zu den Schwerpunkten 2024
Best-Practice-Runde mit Bauauftraggeber:innen

15.30 Uhr

Kaffeepause

WORLD CAFÉ

Thementische

16.00 Uhr

Runde 1

16.30 Uhr

Runde 2

17.00 Uhr

Wrap-up
Die Highlights der WORLD CAFÉ Runden

ab 17.30 Uhr

Gemeinsamer Ausklang

Networking beim Buffet                      

Gesamtmoderation: Wojciech Czaja, Journalist, Buchautor, Moderator

Teilnahme

Ticketpreise

  • Frübucherbonus bis 31. August 2024: € 220,00 (zzgl. 20% USt.)
  • Reguläre Teilnehmer: € 300,00 (zzgl. 20% USt.)
  • Mitgliedsunternehmen der Kooperationspartner: € 270,00 (zzgl. 20% USt.)
  • Mitarbeiter öffentlich-rechtlicher Einrichtungen: € 95,00 (zzgl. 20% USt.)
  • Mitglieder und Kooperationspartner der IG Lebenszyklus Bau erhalten kostenlosen Eintritt für 2 Personen
Für Presse-Akkreditierungen wenden Sie sich bitte an office@ig-lebenszyklus.at

Jetzt Ticket sichern

Speaker

Nunu Kaller
Nunu Kaller, Aktivistin und Autorin

Die Wienerin und studierte Publizistin Nunu Kaller begann ihre Karriere bei der Tageszeitung Die Presse im Onlineressort Politik. Später wechselte sie als Pressesprecherin zu Vier Pfoten und Global 2000. Von 2014 bis 2019 arbeitete sie für Greenpeace Österreich als KonsumentInnensprecherin. Nebenbei publiziert sie Sachbücher („Ich kauf nix!“ 2013, „Fuck Beauty!“ 2018, „Kauf mich!“ 2021). Um von Schließzeiten betroffene österreichische Einzelhandelsunternehmen zu unterstützen, erstellte sie im März 2020 im Zuge des 1. Corona-Lockdowns eine Liste von Einzelhändlern mit Online-Einkaufsmöglichkeiten, die liste.nunukaller.com, die überregionale Bekanntheit erlangte. Seit 2021 ist sie selbstständige Nachhaltigkeits- und PR-Beraterin in Wien und berät vorrangig Textilunternehmen. Des weiteren unterrichtet sie seit 2021 Nachhaltigkeitskommunikation an verschiedenen FHs und Instituten.
Michael Herbek
Michael Herbek, BUWOG

Michael Herbek ist seit über 30 Jahren im Bauträgergeschäft tätig und leitet seit 2017 die Projektentwicklung der BUWOG Group GmbH. Seine Tätigkeit in der Immobilienwirtschaft startete bereits Anfang der 1990 Jahre in der Gemeinnützigkeit der BUWOG Bauen und Wohnen Gesellschaft mbH und er ist nunmehr seit 15 Jahren in der Projektentwicklung in Österreich tätig.In den 2000er Jahren etablierte er das Passivhauskonzept in der BUWOG und führte die BUWOG 2011 zur klima:aktiv Paktpartnerschaft. 2019 startete Michael Herbek die „Building Information Modeling – Strategie“ der BUWOG, unter seiner Führung konnte die BIM-Struktur aufgebaut und im Development-Bereich stark ausgebaut werden.Im Bereich der Projektentwicklung verantwortet er mit seinem Team aktuell über mehr als 6.000 Wohneinheiten von der Planung bis zur Vollverwertung.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Wolfgang Kradischnig, DELTA

Wolfgang Kradischnig ist nach seinem Studienabschluss an der TU in Graz 1991 nach Oberösterreich zur DELTA "ausgewandert". Dort hat er den Bereich Baumanagement innerhalb der DELTA Gruppe zuerst in Wels und vor etwas mehr als 10 Jahren auch in Wien aufgebaut. Seit 2011 ist er als Holding Geschäftsführer auch als Unternehmenssprecher der DELTA Gruppe tätig. Wolfgang Kradischnig ist als einer der Initiatoren der IG Lebenszyklus Bau Mitglied im Vorstand. Ebenso ist er Vorstandsmitglied des Verbandes der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe. Seit vielen Jahren bemüht sich Wolfgang Kradischnig um einen Kulturwandel in der Bauwirtschaft hin zu mehr Fairness und Partnerschaftlichkeit. Er hat über viele Jahre Umbauprojekte begleitet und geleitet sowie die DELTA green line zur Planung lebenszyklusoptimierter Projekte ins Leben gerufen.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Stephan Heid, Heid & Partner Rechtsanwälte

RA Dr. Stephan Heid, Heid & Partner Rechtsanwälte, ist Vorstand der IG LEBENSZYKLUS BAU und sein Hauptaufgabengebiet umfasst Ausschreibungen von Gesundheitsdienstleistungen, IKT- und Verkehrsdienstleistungen, Planungs- und Bauleistungen im Hoch- und Tiefbau, Rechtliches Projektmanagement komplexer Verfahren (GP, GU, TU), Konzeptionierung und Umsetzung von Lebenszyklusmodellen, Entwicklung und Umsetzung von Öffentlich-Privaten Partnerschaften (PPP), Claim- und Anti-Claim-Management.
Er ist Herausgeber und Autor des „Kommentar BVergG 2018“, des „Handbuch Vergaberecht“ sowie der RPA.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Margot Grim-Schlink, e7 Energie Markt Analyse GmbH

Margot Grim-Schlink ist Mitbegründerin und Gesellschafterin der e7 Energie Markt Analyse GmbH. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Gebäuden und in den letzten Jahren verstärkt mit Smart City Themen. Im Rahmen der IG LEBENSZYKLUS BAU leitet Margot Grim-Schlink bereits die siebte Arbeitsgruppe des Vereins. Nach Themen wie „Revitalisierung vs. Neubau“, „Inbetriebnahmemanagement“, „Handlungsempfehlungen für bedarfsorientierte Gebäudetechnik“, „Energieflexible Gebäude“ oder „Gebäudeübergreifende Energiesysteme mit lokalen erneuerbaren Energieträgern“ folgte 2022 die Arbeitsgruppe „Umsetzungsmodelle für nachhaltige Sanierungen“. Seit Juni 2022 ist Margot Grim-Schlink Vorstandsmitglied der IG LEBENSZYKLUS BAU.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Klaus Reisinger, ClimatePartner

Klaus Reisinger ist Klimaschützer mit Leib und Seele, war von 2003 bis 2015 Geschäftsführer der ALLPLAN GmbH und gründete 2007 auch das Unternehmen ClimatePartner Austria, wo er ab 2023 voll und ganz aktiv sein wird. Nach einem 3-jährigen Ausflug in den Anlagenbau war er von 2018 bis 2022 Partner der iC consulenten Ziviltechniker. Durch sein Spezialthema „klimaneutrale Gebäude“ gelingt es ihm das Thema Gebäudetechnik mit seiner Leidenschaft Klimaschutz zu verbinden.    Seit 2008 ist Klaus Reisinger als Lektor an der Burgenland Universität tätig, unterrichtet dort das Thema „Klimaschutz“ und er wurde im Herbst 2018 in den Vorstand der IG Lebenszyklus Bau aufgenommen. Herr Reisinger ist Preisträger einiger Auszeichnungen wie dem ÖGUT-Umweltpreis oder dem CCC-Award des VZI.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Stefan Rufera, KPMG

Dr. Stefan Rufera ist seit über 15 Jahren in der Beratung im Bereich Infrastruktur und Öffentlicher Sektor tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte umfassen dabei insbesondere die strategische und kaufmännische Unterstützung von Investitions- und Projektentscheidungen und deren Implementierung, die Konzeption von kaufmännischen Business Cases inkl. der Analyse und Berücksichtigung von Projektrisiken sowie die Entwicklung und Umsetzung von modernen Beschaffungskonzepten und -strukturen.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Dominik Philipp ,
Dietrich | Untertrifaller Architekten


Dominik Philipp begann 2007 als Projektleiter bei Dietrich | Untertrifaller Architekten in Wien, wo er 2014 zum Partner ernannt wurde. Seit 2016 ist er Geschäftsführender Gesellschafter aller Standorte von Dietrich | Untertrifaller. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Kunstuniversität Linz und FH Kärnten hält er laufend Vorträge im In- und Ausland zu den Themen Digitalisierung, BIM und Holzbau, Change Management und agiler Entwurfsprozess.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Christoph Müller-Thiede, M.O.O.CON

Christoph Müller-Thiede ist Partner und Manager für den Bereich Gebäudeentwicklung bei der M.O.O.CON GmbH. Er ist als Projektleiter in vielen komplexen Neubau- und Sanierungsprojekten im In- und Ausland sowie als externer Lehrbeauftragter an der TU Wien tätig. In seiner Tätigkeit unterstützt er Unternehmen in der bedarfsgerechten Entwicklung und Umsetzung ihrer, an der Unternehmensidentität ausgerichteten, Immobilienprojekte.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Susanne Formanek, GRÜNSTATTGRAU

Susanne Formanek konzentriert sich  auf nachhaltiges Bauen mit Fokus auf Energieeffizienz und Maßnahmen zur Klimawandelanpassung. Dazu gründete sie gemeinsam mit Vera Enzi das Innovationslabor GRÜNSTATTGRAU, das Bauwerksbegrünung als Gebäudeoptimierung forciert und als DAS Kompetenzzentrum für Gebäudebegrünung gilt. Sie ist Geschäftsführerin und seit 2017 Präsidentin vom IBO, das Österreichisches Institut für Baubiologie und –ökologie.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Gerhard Kopeinig, ARCH+MORE ZT GmbH

2000 gründete Gerhard Kopeinig ARCH+MORE, ab 2005 ARCH+MORE ZT GmbH. Der Einsatz von nachhaltigen Materialien, eine energieeffizientere Neuorientierung der Gebäudestruktur sowie das Einbinden von erneuerbaren Energiequellen führen aus seiner Sicht zu einem leistbaren Wohnen und zu einer ökologisch wertvolleren Zukunft. Er ist Vorstandsmitglied der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Kärnten und Steiermark sowie Gründungsmitglied der Vereine Architektur Spielraum Kärnten und Baukulturvermittlung „bink“.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Berthold Hofbauer,
Heid & Partner Rechtsanwälte


Berthold Hofbauer ist Rechtsanwalt und Partner der Lebenszykluskanzlei Heid & Partner.  Er ist ausgewiesener Experte im Vergaberecht, im Nachhaltigkeitsrecht und in der Vergabe-Compliance. Darüber hinaus ist er Herausgeber und Autor von facheinschlägigen Standardwerken und als prämierter Top-Speaker ein gefragter Vortragender. Berthold Hofbauer ist zudem Lektor an der FH Burgenland im Vergaberecht und im Nachhaltigkeitsrecht.
RAUM &VERANTWORTUNG, 12. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU - Nachhaltige Gebäudeentwicklung vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit & neuen sozialen Herausforderungen
Verena Macho,
FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH


Verena Macho hat an der Universität für Bodenkultur Kulturtechnik & Wasserwirtschaft studiert und schon während des Studiums zur Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH gefunden. Ihre beruflichen Schwerpunkte lagen dort hauptsächlich in den Bereichen (Schienen)Infrastruktur und Immissionsschutz bis sie 2020 Gründungsmitglied der FCP-internen KliNa-Initiative wurde und sich seither als Teil des Kernteams auch um Klimaschutz und Nachhaltigkeits-Agenden kümmert. Seit 2021 engagiert sie in der Arbeitsgruppe Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft im Bauwesen, um so aktiv einen Beitrag zu den längst nötigen Änderungen der Branche  leisten zu können.
Wojciech Czaja
Wojciech Czaja, Moderator, Journalist, Buchautor

Wojciech Czaja ist freischaffender Architekturjournalist und Buchautor und schreibt über aktuelle Themen in Architektur, Stadtkultur und Immobilienwirtschaft. Er arbeitet als Moderator und ist Dozent an der Universität für Angewandte Kunst in Wien sowie an der Kunstuniversität Linz.
2018 erschien sein Buch Hektopolis. Ein Reiseführer in hundert Städte (Edition Korrespondenzen).

Medienpartner

Mitglieder und Kooperationspartner

Partner der IG Lebenszyklus