11. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU
21. Oktober 2021 | WKÖ Wien, Julius Raab Saal

GEBÄUDE & RAUM

Strategien für eine nachhaltige und klimaneutrale Stadt-, Raum- und Gebäudeentwicklung


WANN:
21. Oktober 2021, Einlass ab 11.30 | Beginn um 12.30 Uhr
WO: WKÖ Julius Raab Saal, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien
Wie können wir im Bau eine tatsächliche Klimaneutralität erreichen? Welche Bedeutung hat die Kreislaufwirtschaft für die Klimaneutralität? Und was bedeutet Nachhaltigkeitsrecht für die Bauwirtschaft? Diese und viele andere Fragen haben sich 2021 führende Expert*innen von rund 40 Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik rund um das komplexe Zusammenspiel der Wechselwirkungen von Mobilität, Vernetzung und Verknappung als Umweltfaktoren zwischen Gebäude und Raum gestellt. Damit wurde der in den vergangenen zwei Jahren von der IG LEBENSZYKLUS BAU begonnene Arbeitsprozess erfolgreich fortgesetzt und unter Berücksichtigung des europäischen Green Deal um wesentliche Fragestellungen erweitert.

Treffen Sie im Rahmen des 11. Kongresses der IG Lebenszyklus Bau mehr als 200 Entscheider*innen der Bau- und Immobilienbranche und diskutieren Sie gemeinsam mit führenden Expert*innen, Politiker*innen und Praktiker*innen über die zentralen Fragen, Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten für eine nachhaltige und klimaneutrale Zukunft der Bau- und Immobilienbranche.
Schwerpunkte 2021
  • Wechselwirkungen zwischen Gebäude und Raum: Mobilität, Vernetzung und Verknappung als Querschnittsthemen
  • Hybrides Projektmanagement konkret: Wie das neue K.O.P.T. Anwenderforum die Umsetzungsbasis stärkt
  • Hochkarätige Perspektivenvielfalt: Politische, wissenschaftliche und wirtschaftliche Analysen  
Top-News
  • Raum- und Infrastrukturentwicklung
  • Verknappung von Grund und Boden
  • Nachhaltigkeitsrecht
  • Soziokulturelle Komplexität
  • EU Taxonomie und ihre Auswirkungen auf die Bau- und Immobilienwirtschaft
  • Kreislaufgerechtes Planen und Konstruieren
  • Klimaneutrale Gebäude
Digitale Transformation Icon
Mobilität | Vernetzung | Verknappung
Innovation Icon
Innovation
Best Practice Icon
Best-Practice
Networking Icon
Networking

Programm (in Arbeit)

ab 11.30 Uhr

Einlass

12.30 - 12.45 Uhr

Begrüßung & Einleitung

Karl Friedl, IG LEBENSZYKLUS BAU, M.O.O.CON

ERÖFFNUNG

12.45 - 13.00 Uhr

Tbd
Tbd

13.00 - 13.30 Uhr

„Weniger ist mehr“ Über nachhaltige Architektur (Arbeitstitel)
Werner Sobek, Autor und Architekt

13.30 - 13.45 Uhr

ERÖFFNUNGSTALK mit Werner Sobek und tbd
Moderation: Wojciech Czaja

NACHHALTIGE STADT- UND RAUMENTWICKLUNG

13.45 - 14.05 Uhr

BEST PRACTICE - Viertel Zwei: Das grüne Stadtviertel im Herzen Wiens
Walter Hammertinger, Value One

Impulse und Fachtalk "Stadt- und Raumentwicklung"

14.05 - 14.20 Uhr

Manifest gegen die Verknappung von Raum
Christoph M. Achammer, ATP architekten ingenieure

14.20 - 14.35 Uhr

Nachhaltigkeitsrecht: Initiative gegen Greenwashing
Stephan Heid, Heid & Partner & Markus P. Beham, Universität Passau

14.35 - 14.50 Uhr

Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Infrastrukturentwicklung
Jens S. Dangschat, TU Wien | Dominik Philipp, Dietrich | Untertrifaller & Christoph Müller-Thiede, M.O.O.CON

14.50 - 15.10 Uhr

FACHTALK (mit Q&A)
Wojciech Czaja im Gespräch mit den Arbeitsgruppenleiter*innen der IG Lebenszyklus Bau

15.10 - 15.35 Uhr

Kaffeepause

Snacks im Foyer

DAS NACHHALTIGE GEBÄUDE IN SEINEM KONTEXT

15.35 - 15.55 Uhr

BEST PRACTICE - Das nachhaltige Gebäude und seine Finanzierung (Arbeitstitel)
Martin Mörixbauer, ERSTE Immobilien

Impulse und Fachtalk "Nachhaltige Gebäude"

15.55 - 16.05 Uhr

EU Taxonomy
Stefan Rufera, KPMG | Christian Plas, denkstatt

16.05 - 16.15 Uhr

Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft
Anna-Vera Deinhammer, Stadt Wien | Gerhard Kopeinig, Arch&More

16.15 - 16.25 Uhr

Klimaneutrale Gebäude?
Klaus Reisinger, iC consulenten

16.25 - 16.45 Uhr

FACHTALK (mit Q&A)
Wojciech Czaja im Gespräch mit den Arbeitsgruppenleiter*innen

16.45 - 17.05 Uhr

Kaffeepause

Snacks im Foyer

K.O.P.T.: DAS FUNDAMENT NACHHALTIGER GEBÄUDE- UND RAUMENTWICKLUNG

17.05 - 17.25 Uhr

BEST PRACTICE - DAS K.O.P.T.-ANWENDERFORUM
Moderation: Wolfgang Kradischnig, DELTA | Bernhard Herzog, M.O.O.CON | Marc Guido Höhne, Drees & Sommer

Impulse und Fachtalk "Kultur-Organisation-Prozesse-Technologie"

17.25 - 17.35 Uhr

Position beziehen zur Nachhaltigkeit
Christian Ehrenreich, remco

17.35 - 17.45 Uhr

Daten als Grundlage für Transparenz und Nachhaltigkeit
Steffen Robbi, Digital Findet Stadt

17.45 - 17.55 Uhr

Die Energiewende benötigt neue Leistungsmodelle
Margot Grim-Schlink, e7

17.55 - 18.05 Uhr

Projektkultur als Grundlage für den Projekterfolg
Cornelia Exß, EXaktum

18.05 - 18.25 Uhr

FACHTALK (mit Q&A)
Wojciech Czaja im Gespräch mit den Arbeitsgruppenleiter*innen

GEBÄUDE UND RAUM: QUO VADIS? VOR DEM HINTERGRUND VON MOBILITÄT, VERKNAPPUNG UND VERNETZUNG

18.25 - 19.15 Uhr

Podium

Christoph Stadlhuber (SIGNA) – Gewerbe (angefragt)
Silvia Angelo (ÖBB) – Mobilität
Christoph M.Achammer (ATP) – Verknappung
Jens S. Dangschat (TU Wien) – Soziologie
Thomas Madreiter (Stadt Wien) – Stadtentwicklung
Bettina Breiteneder (IMMOFINANZ) – Wohnen (angefragt)

Moderation: Wojciech Czaja                          

ab 19.15 Uhr

Gemeinsamer Ausklang

Gesamtmoderation und Moderation der Panel-Diskussionen:
Wojciech Czaja, Journalist, Buchautor, Moderator (angefragt)

Christoph Achammer Kongress IG Lebenszyklus Bau 2021Karl Friedl Kongress IG Lebenszyklus Bau 2021Margot Grim Schlink e7 Kongress IG Lebenzyklus Bau 2021Bernhard Herzog Kongress IG Lebenszyklus Bau 2021
Christoph M. Achammer, ATP architekten ingenieure

Mit mehr als 900 Mitarbeitenden an zehn Standorten in DACH und CEE plant ATP fachübergreifend, unterstützt durch eigene Forschungs- und Consultinggesellschaften, lebenszyklusorientierte Gebäude für die Immobilienwirtschaft, Handel, Gesundheitswesen sowie Produktion/ Logistik/ Research. Als Universitätsprofessor an der TU Wien, Lehrstuhl für Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, beschäftigt sich Achammer mit der Forschung zu Integraler Planung, Lebenszyklusorientierung, BIM und Digitalisierung.
Karl Friedl, M.O.O.CON

Karl Friedl ist Geschäftsführer der M.O.O.CON GmbH mit Sitz in Wien, Frankfurt, Hamburg, München, Innsbruck und Waidhofen/Ybbs. Er hat seit 1989 Erfahrung in der bedarfsgerechten Entwicklung von Gebäuden und verfasste zahlreiche Fachveröffentlichungen zu den Themen Bauherrenberatung und Facility Management in österreichischen und deutschen Fachmagazinen. Karl Friedl ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der IG Lebenszyklus Bau.
Margot Grim-Schlink, e7 Energie Markt Analyse GmbH

Margot Grim-Schlink ist Mitbegründerin und Gesellschafterin der e7 Energie Markt Analyse GmbH. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Gebäuden und in den letzten Jahren verstärkt mit Smart City Themen. Im Rahmen der IG Lebenszyklus leitetMargot Grim-Schlink bereits die dritte Arbeitsgruppe. Nach den Themen „Revitalisierung vs. Neubau“ und „Wie wird aus einem energieeffizient gebautenGebäude ein energieeffizient betriebenes Gebäude“, nun die Arbeitsgruppe „Gebäudeübergreifende Energiesysteme mit lokalen erneuerbaren Energieträgern“.
Bernhard Herzog, M.O.O.CON

DI Bernhard Herzog ist Partner der M.O.O.CON GmbH – die führendeUnternehmensberatung für identitätsstiftende und nachhaltige Gebäude, Prozesse und Arbeitswelten. Bernhard Herzog studierte Wirtschaftsingenieurwesen für Bauwesen an der TU Graz. Seit mehr als 17 Jahren ist er als Projektleiter in komplexen Neubau- und Sanierungsprojekten im In- undAusland sowie als Dozent an verschiedenen Fachhochschulen tätig. Neben Bauherrenberatungstätigkeiten in der Gebäudeentwicklung betreut er auch Aufgabenstellungen zur Entwicklung von FM-Organisationen, verantwortet den Bereich Forschung und entwickelte in diesemZusammenhang ein planungsbegleitendes Lebenszykluskostentool für den Einsatz in frühen Planungsphasen.
Marc Guido Höhne Kongress IG Lebenszyklus Bau 2021Wolfgang Kradischnig Kongress IG Lebenszyklus Bau 2021Klaus Reisinger Kongress IG Lebenszyklus Bau 2021
Stefan Rufera Kongress IG Lebenszyklus Bau 2021
Marc Guido Höhne, Drees & Sommer Österreich

Marc Guido Höhne startete seine professionelle Karriere in der Bau- und Immobilienwirtschaft 1998, war 10 Jahre lang in Berlin tätig und unterstützte private und öffentliche Bauherren bei der Realisierung von Großprojekten. Ab 2006 war er als Projektmanager und Mitglied der Geschäftsführung für die Drees & Sommer Bulgaria in Sofia tätig. 2009 wechselte er innerhalb der Drees & Sommer Gruppe nach Wien und wurde 2011 zum Geschäftsführer des Standorts berufen. Hier etablierte er weitere Leistungsbereiche: Real Estate Consulting, Baumanagement und Engineering und platzierte Drees & Sommer Wien als ganzheitlichen Immobiliendienstleister.
Wolfgang Kradischnig, DELTA

Wolfgang Kradischnig ist nach seinem Studienabschluss an der TU in Graz 1991 nach Oberösterreich zur DELTA "ausgewandert". Dort hat er den Bereich Baumanagement innerhalb der DELTA Gruppe zuerst in Wels und vor etwas mehr als 10 Jahren auch in Wien aufgebaut. Seit 2011 ist er als Holding Geschäftsführer auch als Unternehmenssprecher der DELTA Gruppe tätig. Wolfgang Kradischnig ist als einer der Initiatoren der IG Lebenszyklus Bau Mitglied im Vorstand. Ebenso ist er Vorstandsmitglied des Verbandes der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe. Seit vielen Jahren bemüht sich Wolfgang Kradischnig um einen Kulturwandel in der Bauwirtschaft hin zu mehr Fairness und Partnerschaftlichkeit. Er hat über viele Jahre Umbauprojekte begleitet und geleitet sowie die DELTA green line zur Planung lebenszyklusoptimierter Projekte ins Leben gerufen.
Klaus Reisinger, iC consulenten ZT

Klaus Reisinger verstärkt seit Anfang Jänner 2019 den Vorstand der IG Lebenszyklus Bau und wurde zur selben Zeit Partner der iC consulenten Ziviltechniker GesmbH. Zuvor war Herr Reisinger von 2003 bis 2015 Geschäftsführer der Firma ALLPLAN und im Anschluss bis Oktober 2018 Geschäftsführer der ENGIE Gebäudetechnik GmbH. Im Zentrum seiner beruflichen Tätigkeiten stehen die Themen innovative energieeffiziente Gebäudetechnik, Energieeffizienz, sowie Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Herr Reisinger ist Preisträger einiger Auszeichnungen wie dem ÖGUT-Umweltpreis oder dem CCC-Award des VZI.
Stefan Rufera, KPMG

Dr. Stefan Rufera ist seit über 15 Jahren in der Beratung im Bereich Infrastruktur und Öffentlicher Sektor tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte umfassen dabei insbesondere die strategische und kaufmännische Unterstützung von Investitions- und Projektentscheidungen und deren Implementierung, die Konzeption von kaufmännischen Business Cases inkl. der Analyse und Berücksichtigung von Projektrisiken sowie die Entwicklung und Umsetzung von modernen Beschaffungskonzepten und -strukturen.
Und weitere renommierte Speaker ...

TEILNAHME UND VERHALTENSREGELN

Der gesamte Kongress wird via Live-Streaming übertragen, die Teilnahme ist daher persönlich oder digital möglich.

Falls Sie sich kurzfristig für eine Online-Teilnahme via Live-Streaming entscheiden sollten, kontaktieren Sie uns bitte so bald wie möglich, damit wir Ihnen noch rechtzeitig den Teilnahmelink schicken können: office@ig-lebenszyklus.at
Für Presse-Akkreditierungungen wenden Sie sich bitte an office@ig-lebenszyklus.at

Bitte beachten Sie unbedingt die Sicherheitsregeln beim Kongress:
  • Der Mund-Nasenschutz muss zwingend bis zu dem Ihnen zugewiesenen Platz getragen werden
  • Gesprächsrunden und Networking an Stehtischen sind aus Sicherheitsgründen leider untersagt.
  • Die Konsumation von Essen und Getränken darf ausschließlich an Ihrem Platz geschehen.
  • Der Gang zur Toilette mit MNS darf jederzeit erfolgen.
Medienpartner

Mitglieder und Kooperationspartner